Reine Luft und saubere Böden

“Reine Luft, saubere Böden und ungiftige Lebensmittel gehören zu den Menschenrechten.”

Felipe de Borbón (Felipe Juan Pablo y Alfonso de Todos los Santos de Borbón y Grecia) (*1968), spanischer Thronfolger  – Quelle: Wirtschaftswoche

Richtigstellung des Osterseen Verein e.V. zu anonymem Artikel der Seeshaupter-Stimmen

Anonym wurde am 5. März 2014 auf der offenbar unkontrollierten Homepage http://www.seeshaupter-stimmen.de/wahlbeobachtung-teil-1 der folgende anonyme Artikel publiziert:

Osterseen Verein e.V. macht Wahlwerbung

Man reibt sich verwundert die Augen, zu welchen Mitteln die Gruppe um Herrn Bernwieser greift. Vor gut einer Woche verteilte der Osterseen Verein e.V. einen Flyer, in dem dessen Vorstand, Herr Kleemann, im Namen des Vereins dafür wirbt ihm die maximal möglichen Stimmen bei der Gemeinderatswahl zu geben.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Verein, mit verteilt wurden Aufnahmeanträge.

Da davon auszugehen ist, dass Herr Kleemann sowohl seine Vereinssatzung als auch die Vereinsmitglieder kennt, hat er bewusst gegen die Interessen des Vereins und gegen die Interessen mancher Mitglieder verstoßen.

  1. Wahlwerbung des Osterseen Vereins gehört nicht zu den satzungsmäßigen Zielen des Vereins. Zweck des Vereins ist u.a. der Schutz und die Pflege der Osterseen.
  2. Mittel des Vereins dürfen nicht für politische Zwecke benutzt werden und
  3. Vereinsmitglieder kandidieren selber als Bürgermeisterkandidat oder für den Gemeinderat auf anderen Listen

Daher könnte der Betrachter auf die Idee kommen zu glauben, dass Herr Kleemann durch die Verteilung seiner Wahlwerbung unter dem Deckmantel des Osterseen Vereins nicht nur dem Verein großen Schaden zu gefügt und Mitglieder vor den Kopf gestoßen hat sondern auch einen weiteren Beleg für unredliche Machenschaften seiner politischen Gruppierung geliefert hat.

Richtigstellung des Osterseen Verein e.V.

Obwohl man sich fragen kann, ob auf anonyme Artikel überhaupt reagiert werden soll, möchte der Osterseen Verein hierzu kurz die folgende Richtigstellung bekannt machen:

  1. Der Osterseen Verein darf jederzeit für sich und seine Ziele werben. Ob er dazu die Wege zur Veröffentlichung in Zeitungen, auf Webseiten oder mittels Flyer wählt, liegt in seinem freien Ermessen.
    Im genannten Flyer wurde der Osterseen Verein vorgestellt und beworben. Auch im Sinne der Vereinsziele wurde der Vorsitzende als Gemeinderatsmitglied in Seeshaupt empfohlen. Der Verein und seine als gemeinnützig anerkannten Ziele würden mit seiner Wahl eine Vertretung auf Gemeindeebene gewinnen.
    Es erfolgte keine Empfehlung für oder gegen eine Partei oder gegen eine andere Person.
  2. Der Flyer wurde nicht aus Mitteln des Vereins finanziert.
  3. Da sich der Osterseen Vereins als politisch unabhängiger Verein empfindet, ist es aus seiner Sicht sehr erfreulich, dass sich Mitglieder des Vereins in verschiedenen politischen Gruppierungen aktiv einbringen und auch um die Wahl bewerben. Jedes gewählte Mitglied ist zu begrüßen.

Zum Rest des Schreibens erübrigt sich ein Kommentar.

Der Osterseen Verein ist konstruktiver Kritik gegenüber durchaus aufgeschlossen. Künftig wird dem anonymen Verfasser daher empfohlen und auch angeboten, sich doch vorab beim Osterseen Verein zu informieren, damit weitere Kommentare etwas qualifizierter ausfallen.

Stephan Kleemann (Vorsitzender des Osterseen Verein e.V.)